Natto selbst herstellen

Bei der Herstellung von Natto ist es wichtig, dass der gesamte Prozess so steril wie möglich ist. Sie sollten darauf achten, dass Sie keinen Hautkontakt mit dem Produkt haben. Für unsere Methode brauchen Sie nicht viele Utensilien: ein paar Glasflaschen, einen Schnellkochtopf, einen Teelöffel und ein Stück Alufolie. Außerdem brauchen Sie einen Raum, in dem Sie die Temperatur auf etwa 40°C halten können.

1. Für die Herstellung von 1 kg Natto benötigen Sie 500 g ganze Sojabohnen (je kleiner sie sind, desto besser) und 1 g Natto Starter.

2. Waschen Sie die Sojabohnen und weichen Sie sie etwa 12 Stunden lang in 2 Litern Wasser ein. Es ist wichtig, dass die Bohnen während dieses Einweichvorgangs nicht sauer werden. Die Bacillus natto-Bakterien mögen keine sauren Bedingungen. Wenn die Raumtemperatur hoch ist, ist es besser, die Sojabohnen im Kühlschrank einzuweichen.

Eingeweichte Sojabohnen
Eingeweichte Sojabohnen

3. Die eingeweichten Bohnen abtropfen lassen und auf 5  Glasflaschen (1 Liter mit weitem Hals, zum Beispiel Saftflaschen) verteilen. Sie werden zu etwa 1/3 gefüllt. Fügen Sie jeder Flasche 1 Teelöffel Wasser hinzu. Decken Sie die Flaschen mit einer ersten Lage Aluminiumfolie ab. Mit einem Zahnstocher etwa 6 bis 8 Löcher in die Alufolie stechen. Mit einer zweiten, intakten Lage Alufolie abdecken. Wickle einen Teelöffel in Alufolie ein.

eingeweichte Sojabohnen
Vor dem Kochen
mit Aludeckel 1
Löcher in der Aliminiumfolie
mit Aludeckel 2
Mit zweiter Alufolie abgedeckte Flaschen

4. Legen Sie den Teelöffel und die Flaschen mit den Sojabohnen in einen großen Schnellkochtopf, fügen Sie genügend Wasser hinzu, damit die Sojabohnen nicht trocken kochen, und kochen Sie sie etwa 60 Minuten lang bei maximalem Druck. Sie können diese Zeit anpassen, um härteres (50 min) oder weicheres (80 min) Natto zu erhalten.

Schnellkochtopf
Flaschen im Schnellkochtopf

5. Nehmen Sie die Flaschen und den Teelöffel aus dem Schnellkochtopf. 8 Minuten abkühlen lassen, die Bohnen sind noch sehr heiß. Mit dem sterilisierten Löffel etwa 0,2 g Natto Starter abmessen und in jede Flasche über die heißen Sojabohnen geben. Decken Sie die Flaschen wieder mit den Folien ab und schütteln Sie die Bohnen gut durch. Benutze ein Handtuch, um deine Hände vor der Hitze zu schützen. Lassen Sie die Bohnen auf unter 45°C abkühlen. Schütteln Sie die Bohnen erneut.

6. Entfernen Sie die zweite Alufolie, lassen Sie die Alufolie mit den Löchern fest auf der Flasche und befestigen Sie sie mit einem Gummiband. Stellen Sie die Flaschen waagerecht in den auf 40 °C eingestellten Inkubator. Achten Sie darauf, die Bohnen zu schütteln, damit sie sich so gut wie möglich verteilen. Bebrüten Sie 22-24 Stunden lang. Nach etwa 8 Stunden Gärung sollten Sie einen weichen weißlichen Flaum auf den Sojabohnen bemerken und der typische Natto-Geruch sollte vorhanden sein. Wenn dies nicht der Fall ist, ist etwas schief gelaufen und Sie können das Natto nicht essen.

Inkubator
Flaschen im Inkubator
fuzz
Weißer Flaum um die Sojabohnen

7. Ihr Natto ist jetzt verzehrfertig und kann in kleinere Becher umgefüllt werden. Natto kann ein paar Tage im Kühlschrank gelagert werden, um den Geschmack und die Konsistenz zu verbessern. Oder Sie können das Natto in kleineren Portionen einfrieren.

fertiges Natto
Fertiges Natto